Entdeckungsreise Essen

Entdeckungsreise Essen fördert ein bewussteres Ernährungsverhalten bei jungen Menschen (6. bis 8. Klasse). Ausgangspunkt des 2008 an der Voigt-Realschule Göttingen begonnenen Schulprojekts war die Beobachtung zunehmender Fehlernährung bei Jugendlichen. Durch regelmäßiges gemeinsames Kochen und Genießen sowie Besuche bei Erzeugern (z.B. Käsehof) und spielerische Elemente wie Geschmacktstests und Lebensmittel-Quiz erfahren Schülerinnen und Schülern die Vielfalt an Lebensmitteln und Zubereitungsmöglichkeiten. Ein weiterer Aspekt ist das Kennenlernen saisonaler und regionaler Lebensmittel.

Zielgruppe sind Schulklassen, deren Schule über eine Lehrküche verfügt und die das Thema Aktive Ernährungsbildung im Lehrplan verankert hat. Neben Projektleiter Herr Dirk Oelkers mit wechselndem „Kochteam“ (idealerweise 4 kochkundige Helferinnen/Helfer) sind Fach- und Klassenlehrer sowie die Schulleitung eingebunden. Seit 2019 unterstützen die Landfrauen Göttingen regelmässig das Projekt. Bislang haben fast 1.000 Jugendliche die Entdeckungsreise Essen miterlebt.

In den etwa 15 Kochterminen pro Halbjahr entsteht ein Kochbuch mit Beschreibung der gemeinsam gekochten Menüs. Das Kochbuch trägt die Idee und die Freude am Kochen in die Familien. Wichtigste Ressource ist die kostenlos bereitgestellte Lehrküche der Schule, hinzu kommt der Einkauf von Lebensmitteln und der Aufwand für Ausflüge. Diese Sachkosten trägt die Bürgerstiftung Göttingen, alle Köche arbeiten ehrenamtlich.